Worte der Prophezeiung des Reiches der Mitte Europas

Und siehe, über das Reich der Mitte Europas stund auf eine Insektenplage, denn gar zahlreich wurden seine Einwohner zu Schmeissfliegen, alldieweil viele allerorten Schmutz und Unrat befürchteten. Und weil aufgeputscht und matt und satt die Maden des Reiches nichts wollten als sich ihrer Ruhe zu begeben. Und es trat auf eine grosse Schmeissfliege, öffnete ihren Mund und konnte nicht mehr ertragen werden und wurde allda entthront in der grossen gefallenen Stadt des Bieres, die da heisset München. Also entfleuchte sie gen Berlin, erklomm das Ministerium des Innern, woselbst sie ordentlich auf die dampfenden Exkremente schlug, als sei sie noch im Bierzelte. Einzig die Absicht war, die vorherrschende Arbeitsbiene zu verenden. Und die Arbeitsbiene summte und brummte und schaffte und machte – Arbeit Arbeit Arbeit war ihr Erfolgsrezept seit grauen Zeiten, und das Bienenvolk dankte es ihr. Bis vor lauter Arbeit vergass die Arbeitsbiene, dass Arbeit kein Selbstzweck sei, dass Arbeit eben nicht frei mache, und dass das Reich der Mitte nicht von Insekten beherrrscht zu werden begehrte. Und so wird kommen, was da kommen soll: Nach dem Absturz im tiefsten südöstlichsten Freistaat wird kommen der Absturz der Schmeissfliege und wird kommen der Absturz der Arbeitsbiene. Und kommen wird der oder die, der da oder die da hat Vision und Idee. Wer Ohren hat zu hören, der höre. Und wer Ruder hat zu rudern, der rudere.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.