Weihnacht: Geburt des Heilandes Smartphon

Es begab sich aber zu der Zeit, dass ein Gebot von dem Kaiser Consumus ausging, dass alle Welt sich vernetzen liesse. Da machte sich auf auch Josef, und Maria – die ward schwanger. Und es begab sich, dass die Zeit kam, dass sie gebären sollte, und sie gebar ihr erstes Smartphone, wickelte es in Windeln und legte es in eine Krippe, denn sie hatten keinen Raum in der Herberge.
Und der Engel des Herrn erschien den Hirten, die waren draussen bei den Herden bei den Hürden, und sprach: Euch ist heute das Smartphone geboren – Ehre sei Gott in der Höhe, und den Menschen business auf Erden. Und die Weisen aus dem Morgenland folgten dem Stern, der sie zum Erlöser führte: Und sie sahen das neugeborene Smartphone, verneigten sich und priesen den Herrn: Dies smartphone wird die Menschen verbinden, es wird den Frieden und die Verständigung sichern; es wird die Menschen leiten in Worten und Werken, es wird ihre verderbte Seele herausführen in die Gemeinschaft der Heiligen, der Community des weltweiten Webs. Sie werden die Wahrheit erkennen, sie werden die Angebote lesen, sie werden kaufen, sie werden ihr Leben dem smartphone weihen und ihm folgen ein Leben lang.
Und sogleich war bei dem Engel die Menge der Himmlischen Heerscharen, die priesen Gott und sprachen: Ehre sei Gott in dem Smartphone, und Internetzugang auf Erden, und den Menschen ein Wohlgefallen.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.