Rätsel: geistiger Schuhplattler

– wer fällt Ihnen dazu ein? Richtig!
Eigentlich darf es nur Einen geben – aber in Nordkorea gibt es noch einen zweiten – obwohl das viel kleiner ist als die USA!

50 Jahre Raumfahrt

mit dem Ziel, dadurch auch den Welthunger zu besiegen, und heute haben wir mehr Verhungernde als jemals zuvor: Ich glaub’ ich leb hinterm Mond!

Wenn Sie Somalier wären

und sähen, dass bei uns die Hunde Reis mit Gelügel und Leberstückchen bekommen,
und die Katzen Menühäppchen mit frischem Thunfisch – würden Sie dann auch lieber in Somalia bleiben?

Terror von

Terror von islamistischen Fanatisten hat mit dem Islam genauso viel zu tun
wie Hexenverbrennungen mit dem Christentum.

Als deutsches Know-how in Syrien war

Historiker sagen, Dr. Assad habe es dem deutschen Geheimdienst nachgemacht, welcher im I. Weltkrieg an der Ost-und Westfront zuviel Druck und zuviel Opfer hatte. Deshalb schickte der Reichs-Geheimdienst den roten Erzfeind Lenin aus der Schweiz heimlich ins russische Zarenreich, um die Revolution zu entfachen und so den Gegner zu schwächen. Was ja auch geklappt hat: die Revolution verbrannte das Zarenreich, und Russland trat aus dem I. Weltkrieg aus. Jetzt hatten die Deutschen wieder mehr Menschenmaterial, um es in Verdun zu verheizen. Und so entstand ein Weltenbrand – weiss man ja heute – und einige Brandherde schwelen noch bis auf den heutigen Tag … Für das verbrannte Syrien heisst das ….. gar nicht auszudenken!

Als Goethe in Syrien war

da hat er dem Dr. Assad gesagt, er solle es machen wie der Zauberlehrling, der die Geister rief. Dem Dr. Assad und seinem Regime war der arabische Frühling ein Dorn im Auge, also rief er als Geister islamistische Radikale (die er vorher eingekerkert hatte) und wollte mit denen die syrische Opposition unterwandern, um sie zu spalten, zu diskreditieren und abzusägen. Was auch geklappt hat, nur dass diese Geister die rebellierenden Syrer zu IS-Kämpfern machten, sodass mittlerweile jeder gegen jeden kämpft. So viele Geister: Syrer,Türken, Kurden, Russen, Iraker, Amerikaner, andere Syrer, Tchetechenen, Engländer, Iraner, Franzosen, Libanesen, nochmal andere Syrer, …. die Hälfte dieses Volkes soll mittlerweile entweder tot, verletzt, verhaftet, auf der Flucht oder im Ausland sein. Danke, Goethe!

Was hat er denn jetzt schon wieder

Mittlerweile gewöhnt sich die Welt an Donald the Trumpel. Während sich wohl immer mehr die Einsicht durchsetzt, dass dieser Mister einfach nur ein Dilettant ist, ein Elefant im Porzellanladen, der sich halt dachte “Ich bin Immobilienmogul, ich kann auch Präsident” – so denkt man nun fast schon wehmütig: Der wird uns fehlen! Da ist immer was geboten! Was hat er denn jetzt schon wieder? Was twittert er denn heute Nacht? Welches Fettnäpfchen betritt er denn heute? Im Moment ist er ja grade in Saudi Arabien. Mein Gott, was da wohl wieder herauskommt? Warten wir gespannt auf den nächsten Tweet!

Rate rate, welches Land?

Die Linken haben 5 Jahre das Land blockiert und abgenutzt, davor haben die Rechten nichts für das Allgemeinwohl gebacken bekommen; die Extremisten links aussen haben lachhaft-heitere Vorstellungen, welche noch niemals funktioniert haben, die Extremisten rechts aussen folgen in paranoïdem Hass dümmsten Sprüchen; die Mehrheit der jungen Generation interessiert sich nur für die virtuelle Realität, ein paar Oberreiche treffen schon wieder Vorsorge für den Fall der Fälle. Tja, wo ist dieses Land? Jedenfalls, was Frankreich anbetrifft, so wissen wir spätestens am 8. Mai, wie dämlich die Bevölkerung tatsächlich ist.

Wenn jeder EU-Staat

künftig allein und für sich lebt und wirtschaftet, dann wird Frankreichs Staatsverschuldung von 98 % beendet sein. Dann werden Autos nur noch saubere Abgase produzieren, der Welthunger wird von jedem einzelnen besiegt werden; es wird bald keinen Krebs mehr geben, jede Nation wird zufrieden leben können wie die ganzen 1900 Jahre vorher ja auch, der Benzinpreis wird wieder auf unter 1 DM pro Liter sinken, Milch wird von glücklichen nationalen Kühen gegeben, die Mächtigen respektieren die Schwächeren, keiner nutzt den anderen aus, und der Teufel ist ein Eichhörnchen. So, jetzt aber schnell ins Bett Kinder!

Ein Franzose südlich von Paris

in einem 1600 Seelen Dorf ist Eisenwarenhändler. Von den Sozialisten ist er enttäuscht, von den Konservativen ist er enttäuscht, von der EU ist er enttäuscht. Und jetzt glaubt er, wenn er die rechtsradikale Mme Lepen wählt, dann wird es ihm besser gehen. Kein Witz!

«< 5 6 7 8 9 >»