Die Franzosen haben die Lösung

Die Lösung auf die Schwierigkeiten des Landes und Europas lautet: man muss den Schuldigen finden! (Wer hätte das gedacht.) Der Schuldige ist bereits gefunden, er heisst Emmanuel Macron und wurde extra zu diesem Zweck von den Franzosen ins Präsidentenamt gewählt. Er ist verantwortlich für alles, zB für die Staatsverschuldung (rund 97 %!), für die Erderwärmung, für die Arbeitslosigkeit, für den Untergang der Titanic, für den Welthunger, für den Weltfrieden, für die Aufrüstung, für den Dieselskandal, für das Erstarken der Ultrarechten und der Ultralinken, kurzum: für alles. Deswegen soll er gestürzt werden, dann ist alles gut. Auf so wirksame Lösungen müssten Sie in Deutschland erst einmal kommen!

D. Trump auf Fortbildung

Bitte des Abends nicht mehr im Weissen Haus in Washington anrufen! Der amerikanische Präsident ist auf Fortbildung und schaut sich Avengers an.

Arbeit ist alles, und alles ist Arbeit

Seit einem Jahrzehnt folgt Berlin nur noch einem Motto: Arbeiten. Alle müssen arbeiten. Alle müssen mehr arbeiten. Ist etwas ohne Sinn und Verstand, so bleibt immerhin noch das Allheilmittel: Arbeiten. Hauptsache alle haben Arbeit. Ob sie davon leben können, ob sie dadurch krank werden, ob sie dadurch die Welt kaputt machen, das ist nachrangig. Schliesslich arbeiten ja alle. Arbeit, Arbeit, über alles, über alles in der Welt – wird bald die neue Nationalhymne. Sie arbeiten noch dran. Früher nannte man etwas kopflos, planlos, oder Aussitzen. Heute ist es dynamischer und deutscher verpackt: Es heisst Arbeit.

Lullet sie mit Arbeit zu, dann hat der Deutsche seine Ruh.

Was wurde eigentlich aus …

Schatz, ist jetzt eigentlich der Hambacher Horst zurückgetreten? “Wer???” Na der Hambacher Horst! Der der Kanzlerin immer ans Bein gepinkelt hat! Die Giftspritze! Der Brandstifter. Der Tunichtgut. Den sie in Bayern schon nicht mehr ertragen konnten! “Ach der!”

Der tumbe Teutsche

der braucht eben einen, der ihn führt. So trampelt er einfältig zur Arbeit, er erträgt Niedriglöhne, er erduldet Minimalrenten; er erleidet Horrormieten, er lässt sich von Autoherstellern hinters Licht führen und ist noch stolz drauf. Zähneknirschend erträgt er den Kassenpatientenstatus, er lässt alles mit sich machen, und seine Regierung versichert ihm, dass sie daran arbeitet. An was sie arbeitet, weiss er dann auch nicht so genau, aber wenn die es doch sagen …. Der alte Spruch “Arbeit macht frei” hatte sich noch nie bewährt, aber der tumbe Teutsche versucht es halt immer weiter. Mit treudoofem Gruss.

Neues aus Harry-Potter Land

Die Engländers … zu niedlich, drollig gar: Sie harren aus bis Hilfe naht, es muss doch einen Auserwählten geben! Einen Harry! Ein Zaubertrank in letzter Sekunde! Ein Einhorn! Ein Stein der Weisen. Ein Orakel. Ein Unsichtbar-cape. Der Zauberstab. Ein Polymorph-Tröpfchen. Ein Gedächtnistrank. Ein Verstorbener. Ein geheimes Zeichen! Eine Schutzmagie! Einen Feuerdrachen. Einen Elf. Ein Hollywood Regisseur oder eine Romanschreiberin. Es muss doch was helfen gegen das, dessen Namen man nicht aussprechen darf, gegen eine Kompromissgemeinschaft , gegen eine Vereinigung von “einfach nur” Menschen, nicht mal halbblütige Engländer, es muss doch ….

Wie nennt man

einen Teenager, der alles besser weiss, alles alleine kann, nichts mithelfen will, trotzdem sein Taschengeld will und Respekt einfordert? Brexit!

< 1 2 3 4 5 >»