Als deutsches Know-how in Syrien war

Historiker sagen, Dr. Assad habe es dem deutschen Geheimdienst nachgemacht, welcher im I. Weltkrieg an der Ost-und Westfront zuviel Druck und zuviel Opfer hatte. Deshalb schickte der Reichs-Geheimdienst den roten Erzfeind Lenin aus der Schweiz heimlich ins russische Zarenreich, um die Revolution zu entfachen und so den Gegner zu schwächen. Was ja auch geklappt hat: die Revolution verbrannte das Zarenreich, und Russland trat aus dem I. Weltkrieg aus. Jetzt hatten die Deutschen wieder mehr Menschenmaterial, um es in Verdun zu verheizen. Und so entstand ein Weltenbrand – weiss man ja heute – und einige Brandherde schwelen noch bis auf den heutigen Tag … Für das verbrannte Syrien heisst das ….. gar nicht auszudenken!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.